Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Landesverband Frieden und Antimilitarismus
19:00 Uhr
online  /  DIE LINKE. Hamburg

Aktionsplanung gegen Aufrüstung

Wir möchten eine Aktion machen, die mal neue Wege geht und vor allem auch funktioniert, wenn nicht die Massen strömen. 

Wir planen, ein Transparent zum Thema Krieg allgemein zu spannen ("Krieg bedeutet Tod") und kleinere Schilder drucken zu lassen mit der jeweiligen Aufschrift "100 Milliarden für $Verwendungszweck". Parallel wollen wir Nachrichtenschnipsel zum Thema Krieg (aktuell) einsprechen und in Endlosschleife abspielen lassen. (Beim Angriff auf X wurden Y Menschen getötet).

Wir möchten mit euch über diese Aktion sprechen, Ideen für die Schilder sammeln und auch diskutieren, ob die Aktion durch ein Die-in begleitet wird. 

Die in: wird bei der Critical Mass gemacht, um an die im Straßenverkehr getöteten Fahrradfahrer zu erinnern. Dabei legen sich Leute (idealerweise solche, die dann auch wieder problemlos hoch kommen) auf die Straße und stellen sich tot. Ist eine plakative, aber auch wirkungsvolle Aktion. Im Zentrum sollen jedoch die Plakate stehen, die eine positive Botschaft vermitteln, nämlich die, wofür die 100 Milliarden Bundeswehr-Sondervermögen sinnvoller und lebensbejahender ausgegeben werden können. 

Wir möchten bei dieser Aktion außerdem Diskussionen über Nato-Russland-Ukraine-Waffenlieferungen-ja-nein temporär hinter uns lassen und uns wirklich auf die Kernaussagen konzentrieren, auf die sich alle einigen können. 

Die Plakate sollen ganz einfach und einprägsam gehalten sein, damit die Passanten sich dort leicht wiederfinden können. Wir wollen die plotten lassen, um ein einheitliches Bild zu erzeugen.

Ort und Zeit der Aktion: Dort, wo was los ist zu einer Zeit, zu der was los ist.
Vorschlag: Samstags, vor dem Eingang der Europa-Passage (Mönckebergstraße).


Wir haben ein grobes Konzept erstellt, Details sollen in Abstimmung mit euch erstellt werden. Zu diesem Zweck gibt es diese Zoom-Konferenz: 

Wählt euch ein - herzliche Einladung!

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

online

zurück zur Terminliste

Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.