Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Safe Abortion Day – körperliche Selbstbestimmung JETZT!

28. September 2019 14:00 - 17:00 Uhr 
Hamburg, Der Platz vor Saturn  /  Das Bündnis für die sexuelle Selbstbestimmung Hamburg

Weg mit dem §§219a und 218 StGB.

Schwangerschaftsabbrüche werden in Deutschland immer noch kriminalisiert!

Gynäkolog*innen werden angeklagt und Abtreibungsgegner*innen verhindern den Zugang zur Information und Beratung. Sie demonstrieren vor entsprechenden Beratungsstellen und Praxen und belästigen ratsuchende Frauen*.

Der Paragraf – §219a, StGB aus 1933!!! – besagt, dass sich diejenigen, die „Werbung“ für einen Abbruch machen, strafrechtlich verfolgt werden können.

Seit langem streiten die Jurist*innen, ob es sich bei dieser Information auf einer Homepage um eine Werbung im Sinne des §219a handelt oder nicht. Der §219a ist hier auslegungsfähig und seine Abschaffung ist längst überfällig!!

Durch die Klagewut der selbsternannten Lebensschützer*innen und der Belästigungen durch Arbtreibungsgegner*innen ist ein eklatanter Rückgang von Informationsmöglichkeiten für Frauen, die sich über einen Abbruch informieren wollen, entstanden. Denn aus Angst vor einem langwierigen und kostspieligen Gerichtsverfahren und weil sie Aktionen (Demonstrationen und Aufläufe vor der Praxis, Hassmails etc.) von selbsternannten Lebensschützer*innen befürchten, nehmen Gynäkolog*innen/Ärzt*innen die Informationen, dass sie einen legalen Abbruch vornehmen, von ihrer Homepage.

Schwangere, die über einen Abbruch nachdenken, brauchen gerade in dieser Situation kompetente Informationen, um eine Entscheidung fällen zu können. Ärzt*innen sollten nicht kriminalisiert werden, wenn sie ihrem Informations- und Aufklärungsrecht nachkommen!

Wir fordern: Alle Menschen müssen diskriminierungsfrei über ihre Familienplanung und ihr Sexualleben entscheiden können und bei der Wahrnehmung ihrer Rechte unterstützt werden!

Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass Frauen in Not nicht wieder allein gelassen sind.

Lasst uns dafür massenhaft auf die Straße gehen!!!!


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.