Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

5. Mietenpolitischer Ratschlag: Mietenanstieg stoppen, Spekulation bekämpfen!

Datum: 28. September 2019 11:00 - 17:30 Uhr 
Ort: Rathaus Hamburg, Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

Mit den Massendemonstrationen der vergangenen Monate ist eine neue Mietenbewegung auf den Plan getreten. Alternativen zur vorherrschenden, investoren- und eigentümerfreundlichen Wohnungspolitik liegen auf dem Tisch. Auf dem Weg zum guten und bezahlbaren Wohnen für alle sind aber auch noch Fragen offen: Wie können das Wohnen demokratisiert, die Rechte der Mieter*innen gemeinsam durchgesetzt und der Klimaschutz vorangebracht werden? Was tun gegen Spekulation und Geldwäsche und zur Bekämpfung von Wohnungslosigkeit?

DIE LINKE. im Bundestag und die DIE LINKE. in der Hamburgischen Bürgerschaft laden ein zum 5. Mietenpolitischen Ratschlag, um parlamentarische und außerparlamentarische Kräfte zu vernetzen und für eine Kehrtwende in der Wohnungspolitik zu bündeln.

Programm

11 – 13 Uhr Alle Macht den (Mieter*innen-)Räten! – Mitbestimmung, Selbstorganisierung, Mieterstreik?

Begrüßung

Caren Lay, MdB, Stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Mieten-, Bau- und Wohnungspolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Heike Sudmann, MdHB, Stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Stadtentwicklungs-, Wohnungs- und Verkehrspolitik der Fraktion DIE LINKE. in der Hamburgischen Bürgerschaft

Podiumsdiskussion

Dr. Rolf Bosse, Mieterverein zu Hamburg (Deutscher Mieterbund)

Marie Schubenz, Mieterrätin Neues Kreuzberger Zentrum, Berlin

N.N., Bündnis Kommunal und Selbstverwaltet Wohnen, Berlin

Lukas Tockner, Arbeiterkammer Wien

Moderation: Caren Lay

13 – 14 Uhr Mittagspause

14 – 16 Uhr Austausch in drei Arbeitsgruppen

I. Wohnen darf keine Ware sein – Mittel gegen Spekulation und Geldwäsche im Immobiliensektor

Fabio De Masi, MdB, Stellvertretender Vorsitzender und Sprecher für Finanzpolitik der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Dr. Laura Calbet i Elias, Stadtforscherin am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung Erkner

Rouzbeh Taheri, Deutsche Wohnen & Co. enteignen Berlin

Moderation: Victor Perli, MdB

II. Mit Klimaschutz gegen den Mietenwahnsinn? - Sozial und ökologisch modernisieren

Paula Brandmeyer, Deutsche Umwelthilfe

Lukas Tockner, Arbeiterkammer Wien

N.N., Mieterinitiative Steilshoop, Hamburg

Moderation: Lorenz Gösta Beutin, MdB

III. Wohnungslosigkeit beenden

Andrea Hniopek, Caritas Hamburg

Corinna Müncho und Sebastian Böwe, Housing First Berlin

Cansu Özdemir, MdHB, Vorsitzende und Sprecherin für Soziales der Fraktion DIE LINKE. in der Hamburgischen Bürgerschaft

Matthias Sell, Verkäufer der Straßenzeitung Hinz und Kunzt, Hamburg

Moderation: Cornelia Möhring, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

16 – 16.30 Uhr Kaffeepause

16.30 – 17.30 Uhr Abschlusspodium

Mietendeckel, Enteignung, bundesweite Bündnisse – Wege zu einer sozialen Wohnungspolitik

Dr. Andrej Holm, Humboldt-Universität zu Berlin

Caren Lay

Heike Sudmann

Rouzbeh Taheri

Moderation: Żaklin Nastic, MdB

Eine Anmeldung ist bis zum 25. September 2019 über unsere Homepage https://www.linksfraktion.de/termine oder per E-Mail an veranstaltung@linksfraktion.de mit dem Betreff »Mieten« erwünscht.
Eine Übersetzung in Gebärden- oder Schriftsprache ist möglich, sofern der Bedarf bis 12. September 2019 angemeldet wird.

Dateien


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

Mach im Wahlkampf mit – werde Botschafterin oder Botschafter für soziale Gerechtigkeit und einen Politikwechsel in unserem Land.