Unfälle: Zu schnelles Fahren bleibt Hauptursache - Tempo 30 jetzt!

Heike Sudmann

Der Senat hat heute die Verkehrssicherheitsbilanz 2023 vorgestellt. Das Ergebnis: leichter Anstieg der Verkehrsunfälle, weniger Personenschäden, gleichbleibend hohe Zahl an Verkehrstoten. Eine der häufigsten Ursachen für Unfälle ist dabei nach wie vor eine zu hohe Geschwindigkeit.

„Jahr für Jahr ist eine zu hohe Geschwindigkeit die Hauptursache für Verkehrsunfälle in Hamburg. Wann kommt der Senat endlich zur Einsicht, dass wir Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit auf unseren Straßen brauchen? Die Blockade Hamburgs im Bundesrat beim Tempo 30 ist und bleibt unverantwortlich “, sagt Heike Sudmann, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft.