Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Keine Steuergeschenke für Vermieter_innen!

Heike Sudmann

Die Grünen haben vorgeschlagen, Vermieter_innen (egal, ob mit kleinem oder großem Wohnungsbestand) steuerlich zu entlasten, wenn sie nach Modernisierungsmaßnahmen mindestens fünf Jahre von Mieterhöhungen absehen.

"Dieser Vorschlag erscheint nur auf den ersten Blick mieter_innenfreundlich," sagt Heike Sudmann, wohnungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. "Er ändert nichts an den fetten Profiten, die viele Vermieter_innen und Spekulant_innen vor dem Hintergrund der akuten Wohnungsnot einfahren. Für Vermieter_innen bietet der Vorschlag der Grünen kein Risiko: Für einige Zeit ausbleibende Mieterhöhungen werden durch steuerliche Entlastung belohnt."

Anstatt an Vermieter_innen Steuergeschenke zu verteilen, will DIE LINKE - zusammen mit vielen Mieter_inneninitiativen - vielmehr eine Abschaffung der Modernisierungsumlage, eine konsequente Mietpreisbremse ohne Ausnahmeregelungen und einen allgemeinen Mietendeckel. Sudmann: "Wir wollen alle Mieter_innen dauerhaft schützen, die weitenteils völlig überzogenen Mieten senken und das Wohnungsangebot im preisgünstigen Segment, also vor allem die Zahl und den Anteil der geförderten Sozialwohnungen, massiv ausweiten."


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Sprechzeiten und Bankverbindung

Sprechzeiten der Geschäftstelle:
Mo. von 12:00 bis 18:00
Di. bis Do. von 10:00 bis 18:00
Fr. von 10:00 bis 16:00

Telefon: 040 - 389 21 64
Fax: 040 - 430 970 28

Bankverbindung:
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE66 2005 0550 1213 1280 83
BIC: HASPDEHHXXX