Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Eingeschränkter Kita-Regelbetrieb: Entscheidung war überfällig

Insa Tietjen

Mit der heutigen Ankündigung des Senats wird es ab dem 11. Januar einen eingeschränkten Regelbetrieb in den Hamburger Kitas geben. Zuvor war die Aufrechterhaltung des Regelbetriebs von verschiedenen Akteur:innen kritisiert worden, da so die Verantwortung für die Entscheidung eines Kitabesuchs auf die Träger und Kitas abgewälzt wurde.

Dazu Insa Tietjen, kitapolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Wir begrüßen den heutigen Schritt hin zu einem eingeschränkten Regelbetrieb. Die Kritik an dem Kita-Regelbetrieb der vergangenen Wochen hat mehr als deutlich gezeigt, dass diese Entscheidung überfällig war, um einen stabilen Kita-Betrieb hamburgweit auch zum Wohl der Kita-Beschäftigten zu garantieren - deren Gesundheit muss durch mehr Testungen endlich verstärkt in den Fokus rücken. Aber auch für die Kinder in den Kitas brauchen wir eine Teststrategie.“

 


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Sprechzeiten und Bankverbindung

Sprechzeiten der Geschäftstelle:
Mo. von 12:00 bis 18:00
Di. bis Do. von 10:00 bis 18:00
Fr. von 10:00 bis 16:00

Telefon: 040 - 389 21 64
Fax: 040 - 430 970 28

Bankverbindung:
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE66 2005 0550 1213 1280 83
BIC: HASPDEHHXXX