Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bürgerschaft: Linke fordert Online-Portal zur Suche von Pflegeplätzen

Deniz Celik

Die Suche nach einem Pflegeplatz kann für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige zur zeitraubenden Angelegenheit werden. Zeit, die pflegende Angehörige jedoch nicht haben, wenn sie einen Kurzzeitpflegeplatz suchen – etwa weil sie selbst ins Krankenhaus müssen. Die Wege sind herausfordernd: Die Einrichtungen wollen alle nacheinander abtelefoniert werden: In Hamburg lässt sich zwar bereits jetzt online nach Pflegeeinrichtungen in Hamburg suchen – nicht aber danach, ob dort auch freie Plätze zur Verfügung stehen. In der heutigen Bürgerschaftssitzung beantragt die Linksfraktion die Einrichtung die Digitalisierung des Angebots. So soll Hamburgs Bürger:innen ein entsprechendes Pflegeportal zur Verfügung stehen.

Dazu Deniz Celik, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Die jetzige Situation ist für die Betroffenen untragbar – wir brauchen ein Online-Portal, in dem Pflegebedürftige und pflegende Angehörige nach Plätzen suchen können, ebenso wie Krankenhäuser, Pflegestützpunkte oder andere Beratungsstellen. In diesem Portal müssen Anbieter ihre freien Plätze melden können – oder eben auch die Tatsache, dass sie voll belegt sind. Als Vorbild kann hier etwa das Pflegeportal Weser-Ems dienen. Zudem müssen die Kurzzeitpflegeplätze bedarfsgerecht ausgebaut werden, um pflegende Angehörige - die ja schließlich den Großteil der Pflegearbeit leisten - bei Bedarf zu vertreten, zu entlasten und ihre Gesundheit und Pflegefähigkeit zu erhalten."

 

Unser Antrag (Drs.22/7990) hängt dieser PM an.

Dateien


Jetzt Mitglied werden

Mitmachen und einmischen! Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. 

Jetzt Mitglied werden ...

Sprechzeiten und Bankverbindung

Sprechzeiten der Geschäftstelle:
Mo. von 12:00 bis 18:00
Di. bis Do. von 10:00 bis 18:00
Fr. von 10:00 bis 16:00

Telefon: 040 - 389 21 64
Fax: 040 - 430 970 28

Bankverbindung:
Hamburger Sparkasse
IBAN: DE66 2005 0550 1213 1280 83
BIC: HASPDEHHXXX