Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
15. April 2010 Jan van Aken

Zum Tod von deutschen Soldaten in Afghanistan

„Die Nachricht vom Tod deutscher Soldaten in Afghanistan hat uns bestürzt. Unsere Trauer und unser Mitgefühl gilt den toten Soldaten und ihren Angehörigen“, erklärt Jan van Aken, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE.

„Der erneute Tod deutscher Soldaten ist nicht nur bestürzend. Es zeigt auch das Ausmaß der Eskalation in Afghanistan. In Afghanistan herrscht Krieg, nicht nur umgangssprachlich, sondern ganz real. Es wäre verfehlt, jetzt eine weitere Aufrüstung der deutschen Truppen zu fordern. Im Interesse der afghanischen Bevölkerung und der Deutschen Soldatinnen und Soldaten muss die Bundeswehr sofort aus Afghanistan abgezogen werden.“