Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
26. Oktober 2012 Bürgerschaftsfraktion

Zensurversuch: NDR muss Interviews ohne Einschränkungen zulassen

Kersten Artus

Nach der Vorstellung des neuen „Tatort“-Ermittlerteams des NDR gestern druckt das Hamburger Abendblatt kein Gespräch mit dem Schauspieler Til Schweiger ab. Auch die Hamburger Morgenpost verzichtet auf ein Interview. Grund: Ein Interview sei nur unter der Voraussetzung möglich gewesen, dass verbindlich erklärt würde, dass alle Zitate einschließlich des jeweiligen Umfelds bzw. des jeweiligen Kontextes zum Gegenlesen vorgelegt werden - auch Überschriften, Bildunterschriften, Zwischenüberschriften. „Das ist versuchte Pressezensur, und das darf ein öffentlich-rechtlicher Sender wie der NDR nicht dulden“, erklärt Kersten Artus, medienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Das geht auch über Starallüren hinaus.“ Artus fordert den NDR auf, auf Herrn Schweiger einzuwirken, die demokratischen Regeln und Freiheiten der Medien zu akzeptieren. „Nicht zuletzt hängt es ja auch von Herrn Schweiger selbst ab, wie er sich der Öffentlichkeit präsentiert.