Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
27. März 2009 Bürgerschaftsfraktion

"Wir zahlen nicht für Eure Krise" - Hamburgs LINKE fährt nach Berlin

Mindestens neun Busse hat das Hamburger Mobilisierungsbündnis zur Demonstration "Wir zahlen nicht für Eure Krise!" in Berlin organisiert. Davon stellt allein DIE LINKE vier Busse. Abfahrt aller Busse ist Samstagmorgen um 8:00 Uhr in der Kirchenallee hinter dem Hauptbahnhof. Auch die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft nimmt mit Abgeordneten und Mitarbeitern an der Demonstration teil.

"Der Kapitalismus steckt in der Krise - wir fangen an zu demonstrieren", erklärt Norbert Hackbusch, stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Das breite Bündnis bei dieser Demonstration zeigt, dass endlich mehr geschehen muss als auf bessere Zeiten zu hoffen, nur um zum "weiter wie bisher" zurückzukehren. Jetzt gilt es gemeinsam mit den sozialen Bewegungen einen Strukturwandel für Wirtschaft und Gesellschaft einzufordern.

Der Abgeordnete Mehmet Yildiz ist mit dem Bus der Migrantenorganisation DIDF unterwegs: "Die Wirtschaftskrise, für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zahlen sollen, wird vor allem auch Migrantinnen und Migranten treffen. Sie sind häufiger von Arbeitslosigkeit und Armut betroffen und sind u.a. die ersten, die in Zeiten der betriebsbedingten Kündigungen den Job verlieren werden."