Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
28. August 2009 Jan van Aken, Regine Brüggemann, Wahlen 2009

Wahlkampfauftakt der LINKEN in Hamburg

Mit Frieden und Gerechtigkeit aus der Krise

Einen Monat vor der Wahl hat die LINKE in Hamburg die heiße Phase des Wahlkampfes eingeläutet. Vor der Hamburger Agentur für Arbeit klebten die Hamburger SpitzenkandidatInnen Regine Brüggemann und Jan van Aken die ersten Plakate für Mindestlohn, gegen Hartz IV und für den Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

Dazu erklärte Regine Brüggemann: „Nach dieser Wahl wird sich zeigen, wer die Zeche für die Krise bezahlen muss. Die Bundesregierung hat bereits konkrete Pläne zum Sozialabbau in der Schublade, die nach der Wahl im September umgesetzt werden sollen.
Da ist wieder mal von einer Erhöhung der Mehrwertsteuer um gleich 6% die Rede, während die Arbeitnehmer darauf vorbereitet werden, dass ihre Löhne stagnieren, oder sogar sinken werden.
DIE LINKE hat bezahlbare Konzepte erarbeitet, die diesen Sozialabbau unnötig machen."

Jan van Aken ergänzte: „Politik findet nicht im Fernsehen statt, sondern vor allem auf der Straße und in jedem persönlichen Gespräch. Dort werden die LINKEN ihren Wahlkampf führen. Ob nun vor der Wahl oder nach der Wahl: DIE LINKE ist immer dort dabei, wo Menschen sich gegen Kriege, Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung wehren. Wir wollen dort auch die Sorgen und Nöte der vom Sozialabbau betroffene Menschen erfahren, um diese in unsere politischen Konzepte aufzunehmen.“

Martin Wittmaack, der Verantwortliche für den Wahlkampf der LINKEN in Hamburg: "DIE LINKE wird mit klaren inhaltlichen Forderungen, wie sie auf unseren Plakaten sichtbar sind, den Wahlkampf bestreiten. Für uns sind gerechte Steuern, ein gesetzlicher Mindestlohn, die Abschaffung der Rente erst mit 67 und die Abschaffung von Hartz IV – natürlich auch die zentrale außenpolitische Forderung des Bundeswehrabzugs aus Afghanistan - zentrale Wahlkampfthemen. Sie können nur mit einer starken LINKEN durchgesetzt werden. Wir werden versuchen – nach dem Motto »original sozial und Gerechtigkeit im Original« – deutlich zu machen:
Je stärker DIE LINKE, desto sozialer das Land."

Pressebilder