Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
27. Januar 2008 Landesvorstand

Wahlerfolg in Hessen und Niedersachsen: Sensation in Hamburg möglich

Die Wahlergebnisse in Niedersachen und Hessen haben gezeigt: Ein Politikwechsel ist mit der Linken machbar -- am 24. Februar auch in Hamburg. Wir sind eine Kraft, auf die die Menschen jetzt bundesweit setzen. Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden: Die Linke wird als Partei der sozialen Gerechtigkeit auf Dauer gebraucht.

Am 24. Februar wird es in Hamburg darum gehen, die weitere soziale Spaltung der Stadt zu verhindern und den CDU-Senat abzulösen. Der SPD-Kandidat Naumann ist nicht glaubwürdig. Wer in Hamburg Armut und Niedriglöhne bekämpfen und Privatisierung stoppen will, muss die Linke wählen.

Auch die GAL bietet keine Alternative. Daher: Lieber links wählen als schwarzgrün ärgern.

Dora Heyenn, Spitzenkandidatin der LINKEN Hamburg, erklärt: "Ich gratuliere meinen Genossinnen und Genossen in Niedersachsen und Hessen zu ihrem großartigen Wahlerfolg. Wir werden daran anknüpfen. Wir wollen in Hamburg drittstärkste Kraft werden."

 

Die Linke ist eine unbestechliche, glaubwürdige Kraft. Dies wird von den Wählerinnen und Wählern honoriert.