Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
21. Januar 2011 Fraktion Wandsbek

Vorwärts und nicht vergessen - Wandsbek wird solidarisch, ökologisch und gerecht!

In der letzten Bezirksversammlung dieser Legislatur wurde am 20. Januar Bilanz gezogen. Doch während die SPD in der aktuellen Stunde mit der desolaten Bezirkspolitik von Schwarz-Gelb abrechnete, blickte die LINKE mit ihrer aktuellen Stunde "Vorwärts und nicht vergessen - Wandsbek wird solidarisch, ökologisch und gerecht!" nach vorn. Zwar haben CDU und FDP im Land und im Bezirk einen Trümmerhaufen hinterlassen, doch gerade deshalb ist es viel wichtiger eigene Konzepte vorzulegen. Dies ist der SPD bis heute nicht gelungen.

In seiner Rede stellte Vasco Schultz dar, was sich in Wandsbek aus Sicht der LINKEN alles ändern muss, damit Wandsbek wieder ein bürgerfreundlicher Bezirk wird.

Vasco Schultz, Fraktionsvorsitzender der Linksfraktion, betonte in seiner Rede:

"Wir wollen einen Bezirk, der für alle da ist, mit Parks und Kleingärten,Fahrradwegen, Straßen und Wege ohne Schlaglöcher, mit bezahlbarem Wohnraum, mit barrierefreien und kostenlosen Bus- und Bahnverbindungen, mit einer echten S-Bahn vom Hauptbahnhof bis Ahrensburg, mit einer Stadtbahn für Bramfeld uns Steilshoop, der Firmen anzieht, die alternative Energien entwickeln,mit öffentlichen kulturellen Zentren in allen Stadtteilen, mit Seniorentreffs, mit ausreichend SozialarbeiterInnen in den Quartieren und mit kostenlosen Kitas. Dafür werden wir uns einsetzen!"

Auch an das Bezirksamt hatte Schultz klare Vorgaben:

"Wir wollen ein Bezirksamt,das Aufträge nur an Firmen vergibt, die soziale und ökologische Mindeststandards einhalten, ausreichend Personal hat um bürgernah für alle Menschen da sein zu können, transparent handelt, sich aktiv gegen Leerstand engagiert, keine Sonntagsöffnungen genehmigt und sich gegenüber der Stadt für Wandsbek einsetzt."

"Wir wollen mit den Menschen unser schönes Wandsbek gestalten, nicht über ihre Köpfe hinweg", so Vasco Schultz abschließend.

Für Rückfragen: Vasco Schultz (Fraktionsvorsitzender): Mobil: 0173 58 408 37