Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
17. November 2011 Bürgerschaftsfraktion

Vorschulkinder sind keine Masthühner: LINKE teilt Kritik an Umsetzung der Ganztägigen Bildung und Betreuung

Schon seit längerem: Protest gegen die Betreuungsbedingungen für Vorschulkinder und Beschäftigte

Der alternative Kita-Verband SOAL hat vor dem Hintergrund der Verhandlungen um das Konzept der "Ganztägigen Bildung und Betreuung" heftig Kritik am Senat geübt. Sowohl SOAL als auch der Landeselternausschuss (LEA) kritisieren die Betreuungsbedingungen für Vorschulkinder. Die Linksfraktion teilt diese Kritik.

Die Rahmenbedingungen, die der SPD-Senat den Kita-Verbänden aufzwingen will, sehen u.a. vor, dass 19-23 Vorschulkinder entgegen aller fachpädagogischen Meinung von nur einer Fachkraft betreut werden sollen.

"Nach den heutigen Maßstäben würde einer Kita die Betriebserlaubnis entzogen, würde sie so viele Kinder mit nur einer Fachkraft betreuen", so Mehmet Yildiz, kinder-, jugend- und familienpolitischer Sprecher der Linksfraktion. "Es war vorhersehbar, dass diese Situation eintreten würde. Die Pläne des SPD-Senates ließen bei näherer Betrachtung kaum Interpretationsspielraum zu, da zu wenig Mittel bereitgestellt wurden. Das haben wir schon Anfang September erkannt und deutlich gemacht."