Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
16. November 2007 Landesverband

UNICEF Kinderreport untermauert Forderung der Hamburger Linken

Die Kinderarmut in Deutschland spitzt sich laut Erhebungen des Deutschen Kinderhilfswerkes dramatisch zu. Die Gewerkschaften haben bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass der von Regierung und Industrie bejubelte Aufschwung längst nicht überall ankommt. In Deutschland gilt jedes 9. als arm. In Hamburg ist jedes 4. Kind von Grundsicherung oder Hartz IV abhängig.

Der von der Hamburger LINKEN in ihrem Sofortprogramm geforderte Einstieg in die Kindergrundsicherung wird durch diese Erhebung bestätigt. Sie ist notwendig und überfällig zugleich.

Dora Heyenn, Bürgerschaftskandidatin der LINKEN fordert den CDU-Senat auf, teure Prestigeobjekte zu stoppen und das Geld dort auszugeben, wo es dringend gebraucht wird.

Auch der UNICEF-Report fordert von der Politik unverzügliches Handeln, insbesondere wegen des Anstiegs im Armutsrisiko um 25% bei Menschen mit Migrationshintergrund.

Wörtlich führte Dora Heyenn aus:“Neben sofort wirksamen Maßnahmen müssen Schritte eingeleitet werden, die die Ursachen bekämpfen. Wir setzen uns dafür ein, dass die Kita-Gutscheine abgeschafft werden und der Kitabesuch schrittweise kostenlos wird.“

Der Report des Kinderhilfswerks Deutschland geht über diese Forderung sogar noch hinaus und fordert einen Rechtsanspruch für kostenlose Kitaplätze. Das macht deutlich wie desolat die Situation ist.

Der CDU-Senat und die Bürgerschaft müssen unverzüglich handeln.