Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. November 2010 Bürgerschaftsfraktion

Umfrage sieht Verluste bei CDU und LINKE bei 6%

Zu der heute veröffentlichten Umfrage im Auftrag von Sat1 regional, Bild und Welt Hamburg erklärt Fraktionsvorsitzende Dora Heyenn:

"Die dramatischen Einbrüche bei der CDU sind die verdiente Quittung für die traurige Bilanz der einst als bundesweites Pilotprojekt gehandelten Koalition. Dennoch scheinen nur wenige HamburgerInnen die Grausamkeiten aus dem Rathaus mitzubekommen. Angesichts der unsozialen Kürzungspolitik, des Kulturkahlschlags und der Nonnemacher-Skandale hätte ich mit noch deutlicheren Verlusten gerechnet. Dass die GAL sich trotz ihrer Regierungsbeteiligung verbessern konnte, liegt vielleicht daran, dass sie in letzter auch mal die Zähne gezeigt haben. Sonst geht der positive Bundestrend an den Hamburger Grünen vorbei."

"Sechs Prozent sind unsere Stammwähler. Dass ist eine stabile Ausgangsbasis für die kommenden Wahlen. Unsere bisherigen Wahlergebnisse haben sich stetig verbessert. Nach dem Bürgerschaftswahlergebnis von 2008 (6,4%), Steigerungen bei der Europawahl (6,7%) und der Bundestagswahl (11,2 %). Wir gehen deshalb davon aus, dass wir weiterhin bei jeder Wahl ordentlich zulegen werden. Sechs Prozent bedeuten auch, dass die LINKE in Hamburg in die Bürgerschaft gekommen ist um zu bleiben. Vor einigen Jahren wäre das für viele noch undenkbar gewesen."