Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
23. Dezember 2010 Bürgerschaftsfraktion

Tagesschau-App: Verleger hetzen gegen kostenlose Angebote im Internet

Seit kurzem gibt es für die Geräte iPad und iPhone eine Anwendung (App) der Tagesschau, die kostenlos us dem Internet heruntergeladen werden kann. Dagegen läuft der Bundesverband der Zeitungsverleger (BDVZ) Sturm. Er bezeichnet das App als rechtswidrig und wettbewerbsverzerrend. Das App habe nichts mit der Grundversorgung durch den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu tun, ließ der BDZV verlauten.

Dazu erklärt Kersten Artus, medienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: "Die Vorwürfe sind rechtlich nicht haltbar. Die Verleger versprühen wirkungsloses Gift und tun gerade so, als ob ihnen die neue Computer- und Smartphone-Generation allein gehört. Das Tagesschau-App bildet nur genau die Inhalte ab, die bereits kostenlos auf der Internetseite der Tagesschau angeboten werden.

Wenn es nach den Verlegern ginge, dann würde jeder Klick im Internet Geld kosten - wogegen die LINKE sich ausspricht. Viele Verlage machen außerdem vor, wie es geht: Spiegel, Süddeutsche oder Taz festigen ihre Titel, indem sie auch im Internet mit vielen ihrer Angebote kostenlos präsent sind. Die Verleger sollten  vor dem Hintergrund ihrer wirtschaftlichen Privilegien, die sie durch den Artikel 5 Grundgesetz haben, lieber leise treten."