Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
2. März 2012 Jan van Aken

Stoppt den Solar-Ausstieg!

Die Kürzungspläne der Bundesregierung für die Solarenergie gefährden zehntausende Arbeitsplätze und blockieren die Energiewende hin zu dezentralen, erneuerbaren Energien“, erklärt der Hamburger Bundestagsabgeordnete Jan van Aken, der am Montag an der Protestkundgebung in Berlin teilnehmen wird.

Neben der Höhe der geplanten Kürzungen ist auch der vorgesehene Zeitplan indiskutabel. Bereits neun Tage nach dem Beschluss der Bundesregierung sollen die Fördersätze zum 9. März 2012 gekürzt werden. Dies hat bereits jetzt verheerende Folgen: Unmittelbar nach Ankündigung der Regierungspläne wurden Bestellungen storniert und Bankkredite für Solaranlagen widerrufen. Installateure bleiben auf bestellter Ware sitzen, Investoren bricht die Finanzierung weg. „Dieses Vorgehen seitens der Bundesregierung ist nicht nur hektisch und planlos, sondern schlicht verantwortungslos“, meint dazu Jan van Aken.

Parallel zu den Kürzungsvorschlägen der Bundesregierung wird die Bundestagsfraktion DIE LINKE daher einen Antrag in den Bundestag einbringen, der ein Unterstützungsprogramm für die Solarbranche fordert und ein Maßnahmenpaket zur Beschleunigung der Energiewende enthält.