Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:
Anke

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
29. November 2013 Fraktion Wandsbek

Statt kurzer Gänge- künftig weite Wege für Bauherren

Statt kurzer Gänge- künftig weite Wege für Bauherren

Wie das Wandsbeker Bezirksamt heute mitteilte, ziehen die Bauprüfabteilungen Alstertal und Waldörfer von ihrem bisherigen Standort am Wentzelplatz in die Räumlichkeiten im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt, Schloßgarten 9, 22041 um. Ab dem 18. Dezember sollen dann diese Dienstleistungen am neuen Standort wieder zur Verfügung stehen. Nach Meinung der Behörde bringt der Umzug ein verbessertes Serviceangebot für Bürgerinnen und Bürger mit sich, da dann alle Leistungen rund um das Bauen an einem Standort mit einem strukturell gut ausgestatteten Personalkörper und entsprechend optimierten Wartezeiten angeboten werden könnten. Des weiteren würde eine solche Zusammenfassung des Personals an einem Ort einen schnelleren Informationsaustausch und die Nähe zu den anderen Fachdienststellen des Bezirksamtes weitere Synergieeffekte erzeugen.

Julian Georg Vorsitzender der Linksfraktion Wandsbek erklärt zu diesem Umzug: „Betrachtet man den Begriff ‘Optimierung’ näher, so findetet man die Bedeutung, einen bestehenden Zustand zu verbessern, bzw. sich dem Optimum anzunähern. Wir sehen im Falle der Verlagerung und des Umzuges der beiden Bauprüfabteilungen nach Wandsbek-Kern aber keinesfalls eine solche ‘Optimierung’ für Bauherren im Wandsbeker Nordosten. Denn den ‘entsprechend optimierten Wartezeiten’ stehen bei einer Zentralisierung dann längere Verkehrswege vom Hamburger Nordosten in den Kern Wandsbeks gegenüber! Ein ‘verbessertes Serviceangebot’ erscheint uns nur glaubhaft, wenn der Personalstand gleich bleibt oder ausgebaut wird. Das Ziel von Zentralisierungen istt aber in der Regel Personal abzubauen! Aus diesem Grund ist für uns dieser Umzug der beiden Bauprüfabteilungen Alstertal und Waldörfer von ihrem bisherigen Standort am Wentzelplatz in den Kern Wandsbeks ein weiterer Meilenstein der unsozialen Kürzungspolitik von Leistungen für Wandsbeker Bürgerinnen und Bürger.“

Für Rückfragen: Julian Georg, Fraktionsvorsitzender - 0176/ 216 755 28 –
julian.georg@linksfraktion-wandsbek.de
DIE LINKE. Fraktion in der Bezirksversammlung Wandsbek
Wandsbeker Chaussee 286
22089 Hamburg

Dateien:
PMBaupruef27Nov.pdf31 K