Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
16. November 2007 Landesverband

Spät – aber immerhin! - Bertelsmann-Stiftung jetzt auch für eine Schule für Alle

In Deutschland und Österreich haben in den letzten Jahrzehnten Politiker mit einem konservativen Weltbild die Bildungspolitik dominiert. Die GEW hat es auf einem Plakat mit einem einprägsamen Slogan zum Ausdruck gebracht: Von 17 europäischen Ländern mit einem drei-gliedrigen Schulsystem sind 16 in Deutschland!

In Hamburg hat sich eine Volksinitiative „Eine Schule für Alle“ gegründet. DIE LINKE unterstützt diese Initiative und sammelt Unterschriften an den Infoständen. Die Resonanz in der Bevölkerung ist sehr positiv. Das musste auch die CDU feststellen.

Erst wurde ihre Plakataktion gestoppt, weil sie die Eltern der von ihr vereinnahmten Gymnasien nicht gefragt hatte und dann nahm sie ihre Befragung von der Webseite, weil sich über 60% für eine Schule für Alle ausgesprochen hatten.

Dazu Dora Heyenn, Bürgerschaftskandidatin der Linken: „Die CDU und die Mehrheit der SPD hat sich für die Fortsetzung des 3-gliedrigen Schulsystems entschieden; sie nennen es 2-Säulen-System.

Ausgerechnet die Bertelsmannstiftung hat über eine Sprecherin erklärt, dass die Aufteilung in Hauptschule, Realschule und Gymnasien Kinder aus sozial schwachen Familien benachteiligt. Späte Einsicht - aber immerhin!

In Hamburg können die konservativen Bildungspolitiker nicht überzeugt, sie müssen überstimmt werden.

Deswegen: Jede Unterschrift für die Volksinitiative zählt!“