Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
30. Mai 2011 Bürgerschaftsfraktion

Solidarität mit Teilnehmenden der Schwulenparade in Moskau: Demonstrationsverbot muss aufgehoben werden

Die Fraktion DIE LINKE ist betroffen und bestürzt über die gewaltsame Auflösung der Schwulenparade in Moskau und die Festnahme von Aktivisten. Kersten Artus, gleichstellungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, erklärt dazu:

"Es ist unerträglich, dass die Provokationen orthodoxer Fundamentalisten zum Anlass genommen wurden, die Demonstration gegen Homophobie zu beenden. Das Verbot von Schwulenparaden in Moskau muss endlich aufgehoben werden. Wir erklären uns solidarisch mit allen Menschen, die für ihr sexuelles Selbstbestimmungsrecht demonstrieren und haben hohen Respekt vor den Aktivisten in Russland. Der Hamburger Senat sollte ein Zeichen setzen und beim russischen Generalkonsulat protestieren."