Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
17. November 2009 linksjugend ['solid]

Solidarität mit den aktuellen Protesten an der Uni Hamburg

Am Mittwoch, den 11.11. um 16 Uhr begannen ca. 200 Studierende und Sympathisierende mit der Besetzung des Audimax auf dem Uni-Campus.

Ihr Protest steht in einer Reihe mehrerer Uni-Besetzungen, die mit den Protesten in Wien vor mehr als 20 Tagen begannen sowie im Zusammenhang mit den weltweiten Protesten, der „Global Week of Action“ stehen:

Wir begrüßen den freien und undogmatischen Zusammenschluss aller Mitwirkenden an der Besetzung und unterstützen ihre Forderungen.

  • Abschaffung aller Bildungsgebühren
  • Demokratisierung des Bildungssystems
  • Soziale Öffnung der (Hoch-)Schulen
  • Wirtschaft raus aus den Unis! Für freie, selbstbestimmte Bildung.
  • Gegen ein Bachelorsystem, dass die Solidarität der Studierenden untereinander strukturell behindert.

Die Besetzung des Audimax verstehen wir als legitimen Prozess der Aneignung von Bildungsräumen durch die Studierenden und fordern alle sympathisierenden dazu auf, sich zu beteiligen. Es ist unbedingt notwendig die Proteste als allgemeine Kritik an Profit- und Effizienzorientierung in allen gesellschaftlichen Bereichen zu verstehen und den Protest entsprechend auszuweiten.