Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
5. Mai 2015 Bürgerschaftsfraktion

Senat vernichtet auch bei der HPA Arbeitsplätze

Laut Koalitionsvertrag will der SPD/Grünen-Senat pro Jahr 250 Arbeitsplätze im originären Öffentlichen Dienst in Hamburg abbauen. Nun wurde durch Medienberichte bekannt, dass er zusätzlich Arbeitsplätze bei der Hamburg Port Authority (HPA) vernichten will. „Allein hier im Hafen werden 150 bis 200 Stellen verschwinden, weil der Senat das Personalkostenbudget deckelt“, kritisiert Norbert Hackbusch, hafenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Eine solche Arbeitsplatzvernichtung belastet nicht nur die verbleibenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sie stellt auch die Funktionsfähigkeit der HPA in Frage.“

Zudem bestehen bei der HPA weiterhin rund 150 ungeklärte Beschäftigungsverhältnisse, über deren Status nicht einmal die Personalräte informiert wurden. „Das untermauert den Eindruck von der HPA als einem kleinen Königreich MeyerLand, das ohne Absprache mit den Personalräten und häufiger wohl auch ohne Abstimmung mit dem Senat regiert wird“, so Hackbusch. „DIE LINKE wird im nächsten Ausschuss für öffentliche Unternehmen diesen Fragen auf den Grund gehen und verlangt von der Geschäftsleitung der HPA völlige Aufklärung.“