Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
30. Juni 2016 Bürgerschaftsfraktion

Schulsenator verweigert Sonderschule nötige Reinigung

Sabine Boeddinghaus, schulpolitische Sprecherin und Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Die Sonderschule Tegelweg, an der 140 teils schwerstbehinderte, gesundheitlich besonders sensible Schüler_innen lernen, soll ab morgen nur noch einmal täglich gereinigt werden. Eltern und Schulleitung sind entsetzt und warnen vor unhaltbaren hygienischen Zuständen und enormen Zusatzbelastungen. „Dem Schulsenator fehlt offenbar das notwendige Rückgrat, um gegenüber der Finanzbehörde die elementarsten Grundbedarfe einer Sonderschule sicherzustellen“, erklärt dazu Sabine Boeddinghaus, schulpolitische Sprecherin und Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Bisher war den ganzen Tag über eine Reinigungskraft präsent, weil es in dieser besonderen Schule einfach notwendig ist. Dass die Reinigungszeit jetzt auf ein kleines Zeitfenster nach Unterrichtsschluss eingedampft wird, kann doch einfach nicht Rabes Ernst sein.“

Zwar betont Rabe immer wieder das uneingeschränkte Recht von Eltern mit einem behinderten Kind, auch weiterhin eine Sonderschule wählen zu können, doch gleichzeitig beschneidet er in unverantwortlicher Weise deren Ausstattung, kritisiert die Schulpolitikerin. „Erwartet der Senator ernsthaft vom pädagogischen Personal, dass es in der Arbeitszeit nun auch Reinigungsarbeiten übernimmt? Sieht so seine Wertschätzung der Sonderschulen und ihrer Lehrer_innen, Schüler_innen und Eltern aus? Ich frage mich jeden Tag mehr, wessen Schulsenator Rabe eigentlich noch ist …“