Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
14. Mai 2010 Bürgerschaftsfraktion

Schließung Galerie der Gegenwart

Zu der temporären Schließung der Galerie der Gegenwart erklärt Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher der LINKEN:

„Die Hamburger Museen, insbesondere die Historischen Museen und die Kunsthalle sind unterfinanziert. Das wurde während der Anhörung des Kulturausschusses im April diesen Jahres deutlich. Dieses zu leugnen schadet den Museen nachhaltig. Der Druck auf die Museen in diesem Jahr eine schwarze Null zu schreiben wird immer zu kurzfristigen Schließungen, Verzögerungen etc. führen, die für die Museen, ihr Ansehen und die Besucherzahlen fatal sind. Die Diskussion über das Hafenmuseum im April war der Anfang, die temporäre Schließung der Galerie der Gegenwart das aktuelle Beispiele und weitere werden folgen. Um das zu verändern, muss das Diktat der schwarzen Null für 2010 aufgegeben werden und die Unterfinanzierung zumindest erkannt und diskutiert - am besten jedoch ausgeglichen werden.“