Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
14. April 2011 Bürgerschaftsfraktion

Savoy-Filmtheater in St. Georg muss als kommunales Kino erhalten bleiben

Die Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE begrüßt ausdrücklich die heutige Kundgebung und Demonstration für den Erhalt des Savoy-Filmtheaters am Steindamm in St. Georg.

Dazu erklärt Norbert Hackbusch, kulturpolitischer Sprecher der Linksfraktion und Vorsitzender des Kulturausschusses: "Das Savoy ist für St. Georg und für die Cineasten der Stadt von unschätzbarem Wert. Als kommunales Kino und sozialer Raum ist es mehr als ein gewöhnliches Lichtspielhaus. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Stadtteilinitiativen, Vereinen und Verbänden ist beispielhaft. Es ist ein Ort der interkulturellen Verständigung, der Bildung und der Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen Themen. Es sollte im Interesse der Stadt sein, einen solchen Raum zu erhalten. Der Senat sollte sich eingehend mit dem Erhaltungskonzept der Kinemathek auseinandersetzen und eine zukünftige Förderung dieses wertvollen Ortes ermöglichen."

"Für St. Georg ist das Savoy-Filmtheater eine große Bereicherung. Hier nehmen die Menschen aktiv an der Gestaltung ihres Gemeinwesens teil. Für die Entwicklung des Stadtteils ist das überaus positiv. Das Savoy hat das Potential zu einem audio-visuellen Stadtteilzentrum zu werden", erklärt Dr. Joachim Bischoff, in Mitte direkt gewählter Abgeordneter.

Seit 2008 bespielt die Kinemathek Hamburg das Savoy als Ausweichquartier für das Metropolis Kino. Im Juni dieses Jahres zieht das Metropolis zurück an seinen angestammten Ort in die Dammtorstraße. Dann gäbe es in St. Georg kein Kino mehr, nachdem der Stadtteil mittlerweile all seine Lichtspielhäuser verloren hat.