Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
8. Februar 2011 Pressestelle

Sahra Wagenknecht in Hamburg

„Casinos schließen - Die Finanzkrise und die HSH Nordbank" – unter diesem Motto wird die finanzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion gemeinsam mit dem Bürgerschaftsabgeordneten Dr. Joachim Bischoff am kommenden Mittwoch, den 9. Februar diskutieren. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Café Seeterrassen, St. Petersburgerstr. 22, 20355 Hamburg statt.

Wo bleibt der wirtschaftliche Aufschwung? Bei den Bürgern kommt er nicht an. Denn die Finanzkrise hat ihre Spuren hinterlassen: Die Euro-Staaten stehen vor dem Bankrott und selbst in einer reichen Stadt wie Hamburg verlottert die Infrastruktur. Immer noch gleicht der internationale Finanzmarkt einem Casino – und dort wird gezockt wie eh und je. Auch den Größenwahn der HSH Nordbank zahlen die Hamburgerinnen und Hamburger. Ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss befasst sich bereits seit Jahren mit den krummen Geschäften der Bank.

Wie kann man das Casino schließen und eine andere Finanz- und Wirtschaftspolitik etablieren? Diese Fragen werden Sahra Wagenknecht und Dr. Joachim Bischoff erörtern.