Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:
Wahlkampfteam Mark Roach

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
31. August 2009 Mark Roach

Rundgang durch die KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit Mark Roach

Am Freitag, den 4. September 2009 um 16.15 Uhr laden DIE LINKE Bergedorf und Mark Roach, der Direktkandidat für den Wahlkreis 24 Bergedorf/Harburg/Wilhelmsburg, zum Rundgang durch die Sonderausstellung „Vertrieben aus Warschau 1944 – die Kinderschicksale“ der KZ-Gedenkstätte Neuengamme (Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg) ein.

Dazu sagt Mark Roach: „Die Erinnerung an die Opfer des deutschen Faschismus von 1933 bis 1945 sowie das Entgegentreten neofaschistischer Bestrebungen sind Ecksteine linker Politik. Wir bleiben dabei: Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“ „Die Ausstellung ist den Kindern gewidmet, die nach dem Warschauer Aufstand zwischen August und Oktober1944 aus Warschau verschleppt wurden. Die Ausstellung zeigt neben geschichtlichem Dokumentationsmaterial auch bisher noch nicht oder sehr selten veröffentlichte Bildaufnahmen sowie private Erinnerungsstücke und Audio- und Multimediaaufnahmen von Augenzeugenberichten. Die Wanderausstellung in drei Sprachen (Deutsch, Polnisch, Englisch) ist ein Projekt des Historischen Museums der Hauptstadt Warschau, des Stadtarchivs Warschau in Zusammenarbeit mit der Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten.“ (Quelle: www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/index.php)

Für weitere Informationen stehen Ihnen unsere Ansprechpartner gerne zur Verfügung:

DIE LINKE. Bergedorf Jens Schultz (Mitglied des Bezirksvorstandes)
Bergedorfer Str. 131, 21029 Hamburg
Tel.: 040 25491253
E-Mail: jens.schultz@dielinke-bergedorf.de