Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
4. September 2009 Bürgerschaftsfraktion

PUA HSH Nordbank: Ran an die kritischen Punkte

Der Grundstock von Akten ist vorhanden, in der heutigen Sitzung des Parlamentarischen Untersuchungsausschuss zur HSH Nordbank geht es darum, sich über das Verfahren zu einigen: In welchen Abschnitten und welcher Reihenfolge die Aufarbeitung erfolgen soll.

Dr. Joachim Bischoff, Vertreter im PUA und finanzpolitischer Sprecher der Fraktion:

"Ich bin sehr für eine gründliche Aufarbeitung. Aber es dient nicht der Aufklärung, ewig nichtssagende Akten hin und her zu wälzen. Wir müssen direkt an die kritischen Punkte ran gehen."

Dazu gehört bspw. der bereits in der Öffentlichkeit diskutierte Aspekte, dass der Aufsichtsrat offensichtlich frühzeitig über die schwierige Lage der HSH Nordbank informiert war. Aufgrund der daraus gewonnen Erkenntnisse über Fehlentwicklungen, lassen sich die vorgehenden Akten auf mögliche Ursachen dieser Entwicklungen hin untersuchen. Auf diese Weise lassen sich schneller und eingehender Erkenntnisse gewinnen als durch eine starre chronologische Reihenfolge, die nicht nach links und rechts schaut.