Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. Juli 2010 Fraktion Wandsbek

Ortskern Rahlstedt: LINKE fordert Kultur statt Kommerz!

Trostloses Zentrum braucht kulturelle Belebung.

Das Rahlstedter Ortszentrum ist ein ziemlich trostloser Ort: In der Bebauung ist kein einheitlicher Stil erkennbar, der Branchenmix bei den Geschäften ist nicht optimal und nach 19:00 Uhr werden die Gehwege hochgeklappt.
Weil die Deutsche Bahn nun bereits zum zweiten Mal keinen Käufer für das Rahlstedter Bahnhofsgebäude gefunden hat, bietet sich aus Sicht der LINKEN eine einmalige Möglichkeit, gemeinsam mit potentiellen Investoren etwas für Rahlstedt zu bewegen.

Vasco Schultz, Rahlstedter Bezirksabgeordneter und Fraktionsvorsitzender der LINKEN: „Das Gelände, auf dem jetzt der Bahnhof steht, ist für Investoren kaum attraktiv, weil ein Teil für den Ausbau der S4 reserviert ist. Hier hätte die Wandsbeker Politik einen Hebel, um das Rahlstedter Zentrum aufzuwerten. Denn zusammen mit dem Bahnhofsvorplatz und einer völligen Neuordnung der Verkehrsführung könnte genügend Raum für attraktive Gebäude geschaffen werden. Aber natürlich würden wir dann auch von dem Investor verlangen können, eine teilweise kulturelle Nutzung zu ermöglichen. Denn das ist es, was Rahlstedt eindeutig fehlt: Eine kulturelles Zentrum mitten im Ortskern, das einen Kontrapunkt zu der bisherigen völlig auf Konsum ausgerichteten Nutzung setzt. Davon würden alle profitieren: Das Zentrum würde belebt und die größtenteils heimatlose Rahlstedter Kulturszene hätte einen zentralen Kristallisationspunkt für Ausstellungen, Veranstaltungen, Bandproben, Aufführungen etc.

Für Rückfragen:
Vasco Schultz (Fraktionsvorsitzender): Mobil:  0173 58 408 37