Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
27. Oktober 2014 Bürgerschaftsfraktion

Olympia: Vertagte Entscheidung ist erster Sieg der Gegner/innen

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat die Entscheidung über eine deutsche Bewerbung zu den Olympischen Sommerspielen offenbar auf das Frühjahr 2015 verschoben. Dazu erklärt Mehmet Yildiz, Fachsprecher für Sport der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Die Entscheidung des DOSB ist ein erster Sieg für die Gegner/innen der Olympischen Spiele. Die Funktionäre ahnen offenbar, dass es keine Mehrheit für das Kommerzspektakel geben wird.“

Nun müsse auch die Olympia-Volksabstimmung verschoben werden. Yildiz: „Bevor die Bevölkerung zur Abstimmung aufgerufen wird, müssen alle Details auf den Tisch. Solange noch nicht mal klar ist, welche Stadt ins Rennen geschickt werden soll, macht auch eine Volksabstimmung keinen Sinn. Und eine Abstimmung, die einen Blankoscheck ausstellt, darf es auf keinen Fall geben.“

Die Auseinandersetzung sei trotz der guten Nachricht noch lange nicht gewonnen. „Wir werden weiterhin unsere Argumente ins Feld führen und viel Aufklärungsarbeit leisten müssen.“