Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
28. Oktober 2008 Bezirk Wandsbek

Öffentliche Veranstaltung: Absturz der Finanzmärkte - geht es mit dem Kapitalismus zu Ende?

DIE LINKE. Wandsbek lädt ein am:
Dienstag, den  28. Oktober  2008, 19:00 Uhr
Bürgerhaus Wandsbek, Wandsbeker Allee 53
22041 Hamburg (Nähe U-Bahn Wandsbek Markt - gegenüber dem Staatsarchiv)

Joachim Bischoff, MdHB und Autor des gerade erschienenen Buches "Globale Finanzkrise" wird die Thesen aus seinem Buch vorstellen und versuchen, die aktuelle Entwicklung aufzuhellen.

Viele Menschen sind erschrocken über die täglichen Hiobsbotschaften, die aus den USA und neuerdings auch aus unserem Land zu uns dringen. Das Finanzdebakel hat Ursachen, und die gilt es zu verstehen, um Gegenstrategien entwickeln zu können. Auch für die Freie und Hansestadt Hamburg, in der die Bürgerschaft dieser Tage in die Verhandlungen über den Doppelhaushalt 2009/2010 einsteigt werden die Risiken zunehmen.

Joachim Bischoff: "Die aktuelle Finanzkrise ist noch nicht bewältigt. Sowohl auf den Finanzmärkten als auch in der realen Wirtschaft wird sich die Lage noch weiter zuspitzen. Wenn man die globale Finanzkrise mit Milliarden an Steuergeldern bekämpft, dann ist das faktisch zugleich die Bankrotterklärung der neoliberalen Politik,  einer Politik der Deregulierung und Privatisierung."
 

Hinweis zum Veranstaltungsort: Das Bürgerhaus Wandsbek wurde Ende 2006 vom CDU-Senat geschlossen und das gesamte Grundstück sollte für 4,4 Mio. Euro verkauft werden. Da bis heute kein Käufer gefunden wurde, steht das Gebäude seit wenigen Tagen dem Verein Kulturzentrum Wandsbek e.V. für eine Übergangszeit bis Ende 2009 zur Verfügung.

Für Rückfragen: Frank Hiemer unter Telefon: 040/ 6 54 50 40