Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:
Jan van Aken

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
1. August 2009 Jan van Aken, Antifaschismus

Mit dem Braunen Sack gegen Nazi-Propaganda

Heute morgen landeten Nazi-Faltblätter direkt im braunen Müllsack. Die NPD hatte einen Infostand in Neuwiedenthal angemeldet, rund 25 Aktive von der Aktion “Brauner Sack” waren auch gekommen und entsorgten den braunen Müll gleich an Ort und Stelle.


Jan van Aken, Spitzenandidat der Hamburger LINKEN für die Bundestagswahl, war mit vor Ort. “Das war ein gelungener Auftakt für die Aktion Brauner Sack,” sagte er. “Wir werden in den nächsten Wochen immer dort sein, wenn Nazis ihre rassistischen Parolen verbreiten wollen. In Hamburg sollte es keinen Platz für Nazis geben - nicht in den Parlamenten, nicht im Stadtteil und auch nicht im Betrieb!


Die Aktion Brauner Sack wurde vom Hamburger Bündnis gegen Rechts ins Leben gerufen. Das Ziel ist, bei jedem Infostand der Nazis vor Ort zu sein und mit eigenen Flugblättern die AnwohnerInnen zu informieren, die dann in einem eigens mitgebrachten braunen Müllsack die Nazipropaganda loswerden können. Mehr dazu unter www.keine-stimme-den-nazis.org.

Jan van Aken im Internet: www.jan-van-aken.de