Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
24. September 2008 Stadtteilgruppe Lurup/Osdorf, Fraktion Altona

Metrobuslinie 3 für Lurup und Osdorfer Born!

Metrobuslinie 3 für Lurup und Osdorfer Born!

Ab dem Winterfahrplan 2008 wird die Metrobuslinie 3 nicht mehr Lurup sondern den Osdorfer Born bedienen. Die damit verbesserte ÖPNV-Anbindung des Osdorfer Borns hat der Senator für Stadtentwicklung Axel Gedaschko (CDU) in der Endphase des letzten Bürgerschaftswahlkampfs entschieden. Auslöser war  ein Bürgerschaftsbeschluss im März 2007, den CDU, SPD und GAL aufgrund eines interfraktionellen Antrags fassten.

„Wir begrüßen es, dass der Osdorfer Born ab dem nächsten Fahrplanwechsel mit einer zusätzlichen Buslinie besser erschlossen wird. Die Angebotsausweitung für den Osdorfer Born darf aber nicht zu Lasten von Lurup gehen.“ meint der LINKEN – Bezirksabgeordnete Karsten Strasser.

Die LINKEN werden daher in der nächsten Sitzung des Verkehrsausschusses der Bezirksversammlung Altona am 6.10.2008 beantragen, dass die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Verkehrsverbund ein neues Konzept für die Metrobuslinie 3 erarbeitet und umsetzt. Künftig soll in den werktäglichen Hauptverkehrszeiten eine abwechselnde Bedienung von Lurup und des Osdorfer Borns jeweils im 10 Minuten-Takt sichergestellt werden. Außerdem hat eine angemessene Bedienung durch die Metrobuslinie 3 an Sonnabenden sowie an Sonn- und Feiertagen erfolgen.

Die Ausdünnung des ÖPNV-Angebots in Lurup wäre das falsche Signal, denn wegen des am Eckhoffplatz geplanten neuen Einkaufszentrums und weiterer Bauvorhaben sei schon jetzt absehbar, dass die Verkehrsnachfrage für den Buslinienverkehr nach Lurup weiter wachsen werde, ist sich der LINKEN - Bezirkspolitiker Strasser sicher. Mit einer abwechselnden Bedienung von Lurup und Osdorfer Born durch die Metrobuslinie 3 könne das ÖPNV‑Angebot für den Born verbessert werden, ohne es aber für Lurup zu verschlechtern.

 Karsten Strasser, Mitglied der Bezirksversammlung Altona (Die Linke.)