Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
26. September 2014 Fabio De Masi

Mehr Autos auf die Straße – der falsche Weg!

DB stellt Autoreisezüge ab Hamburg-Altona ein

Am 28. September 2014 rollt ab Hamburg-Altona-HBF der letzte Autoreisezug nach Österreich. Fabio De Masi (MdEP DIE LINKE), stellvertretenes Mitglied im Verkehrsausschuss des Europaparlament, kritisiert die Entscheidung des DB-Vorstandes ab dem 24.10.2014 nur noch innerdeutsche Autoreisezüge einzusetzen und den Autoreisezugverkehr ab 2017 ganz einzustellen.

„Die Entscheidung des DB-Vorstandes bedeutet im Ergebnis, dass mehr Autos auf die Straße gebracht werden anstatt weniger. Eine politisch und ökologisch fatale Maßnahme,“ so De Masi.

„Die DB ist nach wie vor in Besitz der Bundesrepublik Deutschland und führt Verkehrsdienstleistungen als Öffentliche Daseinsvorsorge durch. Dementsprechend ist sie auch verpflichtet im Interesse des Klimaschutzes ein nachhaltiges Angebot bereit zu halten. Es ist unklug und kurzsichtig, dass die DB rein betriebswirtschaftliche Daten zur alleinigen Grundlage ihrer Entscheidungen heranziehen“, so De Masi weiter.

„Die Streichung der Autoreisezüge ins europäische Ausland  erschwert auch das Zusammenwachsen Europas auf der Schiene. Daher werde ich mich am 28.09.2014 an der Protestaktion von Beschäftigten und Betriebsräten am Altonaer Bahnhof beteiligen,“ so De Masi abschließend.

Es besteht für Medienvertreter die Gelegenheit Fabio De Masi bei dem Besuch der  Aktion des Bahn-Betriebsrats zu begleiten. Zudem steht Herr De Masi gerne für ein Gespräch zu den aktuell diskutierten Freihandelsabkommen TISA, TTIP und CETA, zur Verfügung, zu denen er am Sonntagvormittag eine Veranstaltung in Altona abhält (siehe unten). Über eine Ankündigung dieser TISA-Veranstaltung würden wir uns sehr freuen.

Kontakt:
Büro Fabio De Masi, Herr Constantin Braun, Mobil: 0151 5253 5433, Mail: constantin.braun@ep.europa.eu
www.fabiodemasi.de www.dielinke-europa.eu