Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
3. November 2008 Bürgerschaftsfraktion

Leiharbeit vernichtet immer mehr Stellen in den Stammbelegschaften

Was schon jahrelang hinter vorgehaltener Hand angekündigt wurde, wird nun zunehmend Realität: Immer mehr Abteilungen und Bereiche im Einzelhandel fallen dem Monster Leiharbeit zum Opfer. Die Lohnkosten sollen auf Kosten der Noch-Beschäftigten gedrückt werden. Es geht nicht mehr nur um kurzzeitigen Ersatz, sondern es steht ein von langer Hand geplantes Outsourcing ganzer Arbeitsbereiche bevor.

Zuerst werden ausscheidende Arbeitnehmer/innen gar nicht mehr ersetzt, dann nur durch Pauschalkräfte und später durch Zeitarbeitsfirmen, die die anfallenden Arbeiten, wie Kassieren, Warensicherung und Verräumung erledigen.

Dabei ist dieses Unterfangen für den Unternehmer nur auf den ersten Blick kostengünstiger: Es fehlt bei den Leiharbeitnehmer/innen an emotionaler Bindung zum Unternehmen und zum Kunden. Dazu kommt, dass die Arbeitskräfte der Zeitarbeitsfirmen beliebig austauschbar sind - es kann keine langfristige Kundenbindung hergestellt werden. Das ist fatal in den Bereichen, in denen ein Vertrauensverhältnis zum Kunden unerlässlich ist.

Für Unternehmer stehen dennoch häufig die kurzfristige Kostenvorteile im Vordergrund: Er kauft ein komplettes Leistungspaket und muss sich um die Sozialpartnerschaft keine Gedanken machen. Zudem werden durch eine entsprechende Einschränkung und Aussetzung der Verweildauer der Leiharbeitnehmer/innen die Betriebsratsgremien ausgehebelt.

Dazu Elisabeth Baum, wirtschafts- und gewerkschaftspolitische Sprecherin: "Das ist antidemokratisch und eine Form moderner Ausbeutung. Die Arbeitnehmer/innen haben keine Chance, sich zu wehren. Es hilft nur Solidarität und Aufklärung, denn die Arbeitnehmer/innen sind die Verlierer - gleich ob sie der Stammbelegschaft oder der Zeitarbeitsfirma angehören!"