Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
28. September 2008 Bürgerschaftsfraktion

Kundgebung vor Nazigeschäft in der Hamburger Innenstadt von Polizei behindert – Nazis feiern

Heute demonstrieren rund 200 Antifaschistinnen und Antifaschisten erneut gegen die Thor-Steinar-Filiale in der HSH Nordbank Passage. Die Polizei erteilte erneut Demonstrationsteilnehmer/innen Hausverbote und Platzverweise für den Innenstadtbereich. Während alle anderen Läden leer sind, weil die Polizei niemand in die Passage lässt der „verdächtig“ erscheint, ist der Naziladen für Kundschaft offensichtlich zugänglich und gut besucht.

Nach Aussagen von Augenzeugen wurde aus dem Geschäft heraus zunehmend aggressiv reagiert. Es wurde der Hitlergruß gezeigt, der Geschäftsführer und Anwesende begießen das Schauspiel mit Sekt.

Gegenwärtig (15:00 Uhr) spitzt sich die Situation zu, die Demonstration wurde vom Eingang abgedrängt und zusätzliche Polizeikräfte treffen ein.

Die innen- und rechtspolitische Sprecherin Christiane Schneider war vor Ort und erklärt:

'Ich fordere den Innensenator erneut auf, das willkürliche Erteilen von Platzverweisen gegen engagierte Bürger/innen sofort zu beenden! Diese Nazigeschäft in der Hamburger Innenstadt muss umgehend gekündigt werden und wir werden das Thema in der Bürgerschaft zur Sprache bringen.“