Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
23. Februar 2012 Bürgerschaftsfraktion

Krankenkassenüberschüsse müssen den Versicherten zugute kommen

Die Gesundheitspolitikerin der Fraktion DIE LINKE, Kersten Artus, fordert alle in Hamburg ansässigen Krankenkassen auf, ihre Überschüsse den Versicherten zugute kommen zu lassen:

"Die Nachricht, dass Milliardenbeträge bei den Krankenkassen im Soll stehen, hat zu einer großen Verunsicherung über die Leistungsfähigkeit im Gesundheitswesen und deren Gegenwert geführt. Einerseits werden seit Jahren Zusatzbeiträge erhoben, andererseits werden Leistungen gestrichen oder aus dem Katalog herausgenommen.

Die Krankenkassen können sich jetzt ein Stück Vertrauen zurückgewinnen, wenn sie den Überschuss im Gesundheitsfonds den Patientinnen und Patienten zuteilen. Außerdem sollten die Kassen schnellstens die Leistungsstreichungen korrigieren. Vor allem bei Kuren und für die Versorgung in Krankenhäusern", so die Abgeordnete, "müsse  ein Umdenken stattfinden: Immer noch werden zu viele inhaltsfrei gekürzt, vorenthalten, abgelehnt. Das Geld gehört zudem in die Gehälter der Pflegekräfte und Hebammen und deren Gesundheitsprävention investiert. Gesundheit ist keine Ware!"