Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
23. Januar 2009 Fraktion Wandsbek

Klimaschutzbezirk Wandsbek

 

Auf ihrer Sitzung am 23. Januar hat sich die Wandsbeker Bezirksversammlung einstimmig für einen Antrag der LINKEN aus-gesprochen.

Der Antrag sieht vor, dass Wandsbek als Pilotbezirk in Hamburg am Klimaschutzprogramm des Bundesumweltministeriums teilnimmt.

Vasco Schultz(32), Bezirksabgeordneter der LINKEN dazu: „Mit der Genehmigung des Kohlekraftwerks in Moorburg hat uns der Schwarz-Grüne Senat ein kohlrabenschwarzes Ei ins Nest ge-legt. Wir wollen in Wandsbek alle Anstrengungen unternehmen, die Klimabilanz Hamburgs trotzdem zu retten.“

Das Kohlekraftwerk Moorburg wird jährlich ca. 8,5 Millionen Tonnen CO2 ausstoßen. Jeder Einwohner der Freien und Hansestadt Hamburg hat somit eine jährliche Hypothek von 4,8 Tonnen CO2 zu tragen. Bei knapp 410.000 Einwohnern schultert der Bezirk Wandsbek somit die unglaubliche Last von fast 2 Millionen Tonnen CO2 jedes Jahr.

Das bundesweite Klimaschutzprogramm hat ein Fördervolumen von 280 Millionen Euro. Gefördert werden können unter anderem Klimaschutzkonzepte, Klimaschutztechnologien und Klimaschutzmodelle mit dem Leitbild der CO2-Neutralität. Für die Umsetzung des Programms kann auch ein Klimaschutzmanager gefördert werden.

Für Rückfragen: Vasco Schultz unter Telefon: 0173-58 408 37