Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. Dezember 2014 Bürgerschaftsfraktion

Kita-Aktion „5 vor 12“: LINKE unterstützt Kita-Proteste

Kita-Demo mit Mehmet Yildiz

Mehmet Yildiz, Fachsprecher für Kinder, Jugend und Familie der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, wird heute ab 12 Uhr das Kinderhaus Koppelkinder in der Rostocker Straße 74 besuchen, um sich vor Ort über die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und die Qualität der Kindertagesbetreuung zu informieren.
 
Damit soll der Protest der Einrichtungen unterstützt werden. Die Hamburger Kitas führen heute in Absprache mit den Eltern vor Ort unter dem Schlagwort „5 vor 12“ einen Aktionstag durch. Sie fordern um 25 Prozent verbesserte Personalschlüssel, damit einerseits Ausfallzeiten wie Krankheit, Fortbildungen und Urlaub und andererseits die mittelbare pädagogische Arbeit wie Elterngespräche oder Vor- und Nachbereitungszeiten finanziert werden können.
 
Mehmet Yildiz kommentiert: „Nach der gestrigen Einigung der Verbände mit der Sozialbehörde müssen die Proteste weitergehen, denn die Vereinbarungen sind nur ein erster Schritt in die richtige Richtung. Die geplanten Verbesserungen auf Kinder unter drei Jahren zu beschränken, halte ich für falsch. Alle Kinder brauchen eine bessere Erziehung und Betreuung. Alle Beschäftigten brauchen bessere Arbeitsbedingungen. Davon profitiert langfristig die ganze Gesellschaft.“
 
Die Fraktionsvorsitzende Dora Heyenn ergänzt: „Lehrerinnen und Lehrer werden doch auch nicht ohne Vorbereitung in die Klassen geschickt. Warum geht das nicht auch in den Kitas? Für die GBS-Schulen wurden zusätzlich 25 Prozent vereinbart. Warum verweigert der Senat das den Kita-Beschäftigten? Überlastung führt zu Krankheiten und Burnout. Schlechte Betreuungsschlüssel sind zudem keine förderlichen Bedingungen zum Aufwachsen der Kinder.“