Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. Februar 2013 Bürgerschaftsfraktion

Kinderarmut: Senat verschärft dramatische Entwicklung

Die heute veröffentlichte Erhebung des Statistikamtes Nord offenbart dramatische Zahlen zur Armut in Hamburg. Besonders erschrocken ist Mehmet Yildiz, kinder-, jugend- und familienpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Bürgerschaft, über die Zahlen zur Kinderarmut. Demnach sind Kinder unter sieben Jahren besonders häufig von Armut bedroht. „Ob Schwarz-Grün oder SPD – sie alle haben die Armut von Familien und Kindern mit zu verantworten“, erklärt Yildiz. „Aber statt hier wirksame Maßnahmen zur Entschärfung zu initiieren, verschärft dieser SPD-Senat die Situation der Betroffenen noch. Die Kürzungen und damit die schrittweise Zerstörung der sozialen Infrastruktur in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sind Beispiel dieser verfehlten Politik.

Besonders frappierend ist für Yildiz vor allem der durch die Zahlen belegte Unterschied zwischen armen und reichen Stadtteilen. „Wenn in benachteiligten Stadtteilen wie Billstedt, Wilhelmsburg oder Rothenburgsort jedes zweite Kind arm ist und die Quote sogar noch steigt, dann muss dringend gehandelt werden, um den sozialen Frieden überhaupt noch auf einem Mindestmaß zu halten“, so der Fachabgeordnete. „Hamburg braucht endlich ein Konzept zur Bekämpfung von Kinderarmut, das diesen Namen auch verdient. Floskeln wie Pay-As-You-Go sind den Betroffenen wirklich nicht mehr zuzumuten.