Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
28. Mai 2013 Jan van Aken

Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr

Foto: http://de.wikipedia.org

"De Maziere bleibt stumpf und stur bei seinem Plan, Kampfdrohnen anzuschaffen, trotz der vielen hundert Millionen Euro, die bereits im Euro-Hawk versenkt wurden," kommentiert Jan van Aken, stellvertretender Parteivorsitzender der LINKEN die Meldungen über die geplante Anschaffung von 16 kampffähigen Drohnen.

"De Maziere will offensichtlich Kampfdrohnen um jeden Preis. Dass der Verteidigungsminister gezielte Tötungen ausschließt, ist nichts anderes als Irreführung. Einmal angeschafft, werden die Kampfdrohnen auch eingesetzt. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, wann die einmal gezogenen Grenzen eingerissen werden.

DIE LINKE will ein Verbot von Kampfdrohnen, denn sie senken die Schwelle zum Krieg, zum Gewalteinsatz. Wer Maschinen für sich kämpfen lässt, entscheidet sich schneller, andere Menschen zu töten."