Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
30. September 2009 Fraktion Wandsbek

Illegale Beschäftigung im Bezirksamt Wandsbek

 

Wie Bezirksamtsleiterin Cornelia Schröder-Piller den Fraktionen mitteilte, sind von den 164 1-€-Jobbern, die vom Wandsbeker Bezirksamt eingesetzt werden, nur 12 nicht durch den Bundesrechnungshof beanstandet worden. Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass 1-€ Jobs zusätzlich sein müssen. Es müssen also Aufgaben sein, die es nicht am Markt gibt. Dadurch soll verhindert werden, dass reguläre Arbeitsplätze vernichtet werden.

Vasco Schultz, sozialpolitischer Sprecher der Wandsbeker LINKEN: „Damit sind über 90% der 1-€-Beschäftigungsverhältnisse beim Wandsbeker Bezirksamt rechtswidrig. Das Bezirksamt sollte umgehend diese Arbeitsgelegenheiten abbauen und in Zukunft ganz auf die Ausnutzung von Hartz4-Empfängern durch 1-€-Jobs verzichten.“

Für Rückfragen:Vasco Schultz: Mobil:  0173 58 408 37