Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
10. September 2013 Bürgerschaftsfraktion

HSH-Nordbank: Schon wieder Sonderprüfung durch die BaFin

Foto By Arne List (originally posted to Flickr as HSH Nordbank), via Wikimedia Commons

Erneut belegt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die HSH Nordbank mit einer Sonderprüfung nach §44 KWG. Dabei soll geprüft werden, ob die Bank bisher ausreichend Risikovorsorge getroffen hat. „Der Bereichsleiter Group Risk Management verlässt kurzfristig schon zum Ende dieses Monats die HSH Nordbank, und genau für diesen Bereich setzt die BaFin jetzt eine Sonderprüfung an“, stellt der finanz- und haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft Norbert Hackbusch fest. „Auch die BaFin hält es offensichtlich für nötig zu überprüfen, ob die Bank ausreichend Risikovorsorge insbesondere für ihre herausgelegten Schiffskredite gebildet hat.“

Hackbusch kritisiert bereits seit Monaten, dass die HSH Nordbank – im Vergleich zu anderen schiffsfinanzierenden Banken – deutlich unterdurchschnittliche Risikopositionen im Verhältnis zu den eingegangenen Engagements gebildet hat. Um konkretere Informationen zu erhalten, hat er heute eine Schriftliche Kleine Anfrage gestellt.

Die Schriftliche Kleine Anfrage der Fraktion DIE LINKE finden Sie in der Anlage dieser Mitteilung.