Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
15. Februar 2012 Bürgerschaftsfraktion

Hochseilbahn ist futuristischer Mist, Hamburg ist eine Hafenstadt und kein Gebirge

Seilbahn EXPO-Hannover, Quelle: wikipedia/de:Benutzer:JuergenG

Zu den Plänen von Stage Entertainment, eine Hochseilbahn über die Elbe zu bauen, erklärt Heike Sudmann, Sprecherin für Stadtentwicklungspolitik:

"Wer sich fragt, weshalb es so wenige Seilbahnen in Norddeutschland gibt, kommt zu der Erkenntnis: Norddeutschland ist flach, deshalb braucht man keine Seilbahnen, um große Höhenunterschiede zu überwinden.
In Hamburg müssen diese Höhenunterschiede künstlich geschaffen werden. Dafür soll in St. Pauli ein 91 Meter hoher Stützpfeiler errichtet werden. Das heute im Abendblatt veröffentlichte Modellfoto von Stage Entertainment zeigt, dass dieser gigantische Stützpfeiler genauso wenig in das Stadtbild passt, wie eine Almhütte auf St. Pauli.

Hamburg ist eine Hafenstadt und kein Gebirge. So reizvoll der Blick aus großer Höhe auf Elbe und Hafen auch ist, eine Seilbahn sprengt das Stadtbild. Auch die zu erwartenden Verkehrsbelastungen für die AnwohnerInnen sind nicht vertretbar. Die Planungen sind futuristisch, aber ausgesprochener Mist."