Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. September 2008 Bürgerschaftsfraktion

Großdemonstration zur "Rettung der Krankenhäuser"

Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft unterstützt die Beschäftigten der Krankenhäuser, die Gewerkschaft ver.di sowie die mit aufrufenden Verbände und ruft alle Hamburgerinnen und Hamburger zur Teilnahme an der Großdemonstration am 25.September in Berlin am Brandenburger Tor auf.

Kersten Artus, Gesundheits- und gewerkschaftspolitische Sprecherin, erklärt dazu:

"Es wird soweit kommen, dass niemand mehr krank werden und ins Krankenhaus gehen möchte, wenn die Deckelung bleibt. Die Beschäftigten der Krankenhäuser sind berechtigterweise in großer Sorge um die Qualität der gesundheitlichen Versorgung. Wir teilen diese Befürchtungen und schließen uns ihren Forderungen an. Wir hoffen, dass viele Hamburgerinnen und Hamburger am 25. September nach Berlin fahren, um zu demonstrieren."

In Hamburg sind rund 30.000 Menschen direkt oder indirekt im Krankenhausbetrieb beschäftigt. Durch die Deckelung der Krankenhausbudgets werden Krankenhäuser systematisch ausgeblutet. Opfer dieses Sparkurses sind auch die Krankenhausbeschäftigten. Wer eine bessere Gesundheitsversorgung will, muss gegen die unsinnige Deckelung der Krankenhausbudgets angehen.