Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
25. Januar 2015 Fabio De Masi

Griechenland hat Merkel abgewählt

Fabio De Masi

Der Europabgeordnete Fabio De Masi (DIE LINKE) erklärt zum Wahlsieg von Alexis Tsipras und Syriza in Griechenland: "Die Griechen haben Depression und Korruption abgewählt. Dies ist eine Ohrfeige für die Bankenretter der Bundesregierung, die Wahlkampf für den Kandidat der Oligarchen um Ex-Premier Samaras gemacht haben."

"Dies ist aber auch die letzte Chance für Europa und den Euro. Sollte die Troika und insbesondere die Europäische Zentralbank die Demokratie in Griechenland ersticken, weil sie den Stopp der dummen Kürzungsdiktate nicht akzeptieren und dem griechischen Finanzsystem den Hahn abdrehen, wird sich die Bevölkerung in weiteren Euro Staaten abwenden. Die Bundeskanzlerin und die Troika müssen sich dann auch gegenüber den deutschen Steuerzahlern verantworten. Sie haben eine frühzeitigen Schuldenschnitt zu Lasten der deutschen und französische Banken, Investitionen in den Strukturwandel Griechenlands und einen effizienten Steuervollzug sowie die Besteuerung der Millionäre verhindert. Mit einem Wirtschaftskrieg gegen Griechenland wäre das Geld der Steuerzahler endgültig futsch. Daher ist der Sieg von Alexis Tsipras eine gute Nachricht – auch für die Mehrheit in Deutschland.