Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
15. April 2015 Jan van Aken

G193 statt G7

Jan van Aken

„Die G8-Treffen waren schon immer eine schlechte Idee, weil sich dort einige wenige handverlesene Mächte zu ‚Führungsnationen‘ aufschwingen und damit die Vereinten Nationen unterlaufen. Aber jetzt als G7 ein Außenministertreffen ohne Russland durchzuführen ist eine noch dümmere Idee. Denn alle wichtigen außenpolitischen Themen, von Iran und Irak bis zur Ukraine, werden sich ohne Russland nicht lösen lassen", kommentiert Jan van Aken, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, das heute zu Ende gehende G7-Treffen in Lübeck. Van Aken weiter:

"Die Proteste gegen G7 und G8 sind und bleiben berechtigt. Eine neue, friedlichere und gerechtere Weltordnung wird nicht zwischen einigen wenigen Westmächten, sondern nur mit allen Nationen dieser Welt entwickelt werden. Die Vereinten Nationen haben heute 193 Mitglieder und genau hier ist der Ort, an dem die Probleme dieses Planeten gelöst werden müssen. Nicht in exklusiver Runde in Lübeck."