Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
28. September 2015 Dora Heyenn

Flüchtlinge in Hamburg: Versprechen müssen eingelöst werden!

Am Wochenende wurden Flüchtlinge von den Messehallen nach Bergedorf in eine leer stehende Baumarkthalle gebracht. Dabei kam es zu Unruhen, Protest und einem Hungerstreik von Flüchtlingen.
Zu Recht, wie die fraktionslose Bürgerschaftsabgeordnete Dora Heyenn meint:

„Auch und gerade weil die Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung so groß ist, muss mit Aussagen zur Flüchtlingsunterkunft sensibel umgegangen werden. Auf dem Landesparteitag der SPD am vorletzten Wochenende hat Bürgermeister Scholz Ehrlichkeit im Umgang mit Flüchtlingen gefordert. Das sollte der Senat dann aber auch tun. Im Juni zu versprechen, dass im Winter kein Flüchtling im Zelt schlafen muss und im September erklären, dass das leider nicht zu schaffen ist, geht nicht. Und was auch nicht geht, ist, die Flüchtlinge – teilweise sogar nachts! – aus den Messehallen -entgegen der Zusage, sie kämen in kleine Wohneinheiten – wieder in eine Massenunterkunft zu bringen. “

Bürgermeister Olaf Scholz hat auch gesagt, dass Integration „nicht nebenbei“ zu machen ist.

„Das ist richtig. Wir müssen alles dafür tun, damit ein Zusammenleben und die Integration vor Ort gelingt und alles vermeiden, was das Gegenteil bewirkt“, so Dora Heyenn abschließend.