Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
25. Mai 2011 Sabine Wils

EU-Stresstests für Atomkraftwerke ohne Verbindlichkeit

Sabine Wils, MdEP DIE LINKE. und Mitglied Ausschuss für Umweltfragen, Volksgesundheit und Lebensmittelsicherheit, zu der Einigung zwischen der EU-Kommission und den Europäischen Regulatoren für Nukleare Sicherheit (ENSREG) über die AKW-Stresstests:

"Die Stresstests der Atomkraftwerke bleiben unverbindlich, wenn es keinen Abschaltautomatismus für AKWs im Falle negativer Stresstestergebnisse geben soll. Schönheitskorrekturen bei der Atomsicherheit sollen die tatsächlichen Gefahren des Restrisikos der Atommeiler verschleiern."

Sabine Wils weiter: "Das Restrisiko der Atomtechnologie kennt keine Grenzen. Deswegen müssen die AKW-Stresstests der erste Schritt auf dem Weg zu einem europaweiten Ausstiegsszenario sein. Nur ein abgeschaltetes Atomkraftwerk ist sicher.

Die Verantwortung der AKW-Betreiber für die Sicherheit ihrer Atommeiler wird auf die nationalen Sicherheitsbehörden abgewälzt. Terrorgefahren nicht in die Stresstests einzubeziehen, bedeutet die Profite der Atomkonzerne vor teuren Nachrüstungsmaßnahmen zu schützen."